Programm Kulturforum der Sozialdemokratie

Die über 35 aktiven regionalen und kommunalen Kulturforen sowie das bundesweite Kulturforum der Sozialdemokratie im Willy-Brandt-Haus schlagen Brücken zwischen den Künsten und der Kultur in ihrer ganzen Vielfalt und dem politischen Engagement für soziale Demokratie.“ Das schreibt das Kulturforum der Sozialdemokratie auf seiner Homepage.

Ganz in diesem Sinne haben wir den Kulturforen der Sozialdemokratie in Deutschland einen landesweit-aktiven, regionalen Ableger Baden-Württemberg hinzufügt und laden weitere kunst- und kulturinteressierte Baden-Württemberger:innen ein, an unseren Veranstaltungen teilzunehmen, unsere Angebote wahrzunehmen und sich auch selbst mit Ideen und Vorschlägen einzubringen.

In abwechselnden online- und Präsenzveranstaltungen machen wir Angebote für ganz Baden-Württemberg sowie über das ganze Bundesland verteilt. So wollen wir früher oder später nicht nur die Brücke zwischen Kultur und politischem Engagement schlagen, sondern auch eine zwischen Weil am Rhein und Wertheim oder Weinheim und Wangen im Allgäu.

Liebe Kunst- und Kulturinteressierte,

das Kulturforum der Sozialdemokratie startet mit einer explizit sozialen Fragestellung aus dem Kunst- und Kulturbetrieb in das Jahr 2024.

Wie gleichberechtigt, divers und inklusiv ist der Kunst- und Kulturbetrieb in Baden-Württemberg?

Am Freitag, 09.02.2024, um 18:00 Uhr, laden wir Sie/Euch hierzu herzlich zu einem Online-Gespräch mit Lisa Bergmann ein. Die Karlsruher Künstlerin und Projektmanagerin Lisa Bergmann ist aktiv in der Arbeitsgemeinschaft Politische Sichtbarkeit von „Das Bündnis“, dem Bündnis für eine gerechte Kunst- und Kulturarbeit, Baden-Württemberg.

Frau Bergmann wird uns einen Input zu dem Thema geben, im Anschluss wird es ein Gespräch zwischen Frau Bergmann und der Tübinger Abgeordneten im Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst, Dr. Dorothea Kliche-Behnke, geben, das dann in eine offene Frage- und Antwortrunde übergeht. Für das gesamte Gespräch haben wir ca. 90 Minuten vorgesehen.

Hintergrund der Fragestellung für dieses Kulturforumsgespräch ist eine große Anfrage der SPD-Landtagsfraktion, die in Zusammenarbeit mit Das Bündnis entstanden ist. Zum Nachlesen hier der Link zur Anfrage auf der Landtags-Homepage:
Gleichstellung, Diversität und Inklusion in der Kunst- und Kulturpolitik Baden-Württembergs

Herzliche Grüße
Martin Rivoir

Teilnahme über den Web Browser (für Smartphone, Tablet und externe Teilnehmer)

Bitte auf folgenden Link klicken:
An Konferenz teilnehmen


Wichtige Hinweise:
Als Browser wird Google Chrome empfohlen, auf Apple-Endgeräten Safari.
Zur Nutzung ist eine stabile und schnelle Internetverbindung erforderlich.
Sollten die Zugangsdaten nicht automatisch durch einen Klick auf den Link übernommen werden, geben Sie bitte folgende Daten in Ihrem Browser ein:
Konferenz-ID: 153911 und die PIN (Passcode): 3170

Teilnahme mit einem Telefon

Bitte wählen Sie die folgende Telefonrufnummer:
+49 711 2063 153911
und geben Sie nach der Begrüßung die PIN gefolgt von der Raute-Taste ein: 3170#.


Wichtige Hinweise:
Diese Option erfordert keine Internetverbindung.
Eine Videoübertragung ist hier nicht möglich.

Termine 2024 folgen in Kürze…

aktueller BLOGBEITRAG

7. Februar 2024

Kevin Kühnert zu Gast in Ulm

Zusammen mit dem Generalsekretär der SPD und Bundestagsabgeordneten Kevin Kühnert war ich am 06.02.2024 zu Besuch im deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Nach der […]