Keine Impfungen mehr für die Uniklinik?
27. Januar 2021
Minister Hermann: „RE-Züge können nicht an jeder Milchkanne halten“
1. Februar 2021

Wissenschaftsministerin muss Impfstop aufklären

Auch die Wissenschaftsministerin muss helfen aufzuklären, weshalb die Ulmer Uniklinik ihre Belegschaft nicht mehr impfen darf. Ich habe ihr darum geschrieben und um Informationen gebeten:

Corona-Impfungen am Universitätsklinikum Ulm (UKU)

Sehr geehrte Frau Ministerin,

das Ministerium für Soziales und Integration (SM) hat offensichtlich dem Universitätsklinikum Ulm die Möglichkeit zur Impfung des eigenen Personals entzogen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen nun in das Impfzentrum Ulm zur Impfung gehen. Ich bitte um Informationen darüber, warum das SM diese Maßnahme ergriffen hat. Weiterhin bitte ich um Information darüber, wie viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am UKU impfberechtigt sind und nach welchen Kriterien diese ausgewählt wurden. Außerdem bitte ich um eine tagesgenaue Auflistung folgen­der Zahlen seit Beginn der Impfungen:

Anzahl der gelieferten Impfdosen,
Anzahl der Erstimpfungen von Berechtigten,
Anzahl der Zweitimpfungen von Berechtigten,
Anzahl der insgesamt vorgenommenen Impfungen.

Falls die tägliche Anzahl der Impfung von Berechtigten und die Anzahl der vorgenommenen Impfungen nicht übereinstimmt, bitte ich um Information darüber, welcher Personenkreis nach welchen Kriterien zusätzlich geimpft wurde.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Rivoir Mdl

X